Das Seismometer

Gap-fill exercise

Fill in all the gaps, then press "Check" to check your answers. Use the "Hint" button to get a free letter if an answer is giving you trouble. You can also click on the "[?]" button to get a clue. Note that you will lose points if you ask for hints or clues!

Lückentext

Bitte an der richtigen Stelle einsetzen:

Ruhe | Seismogramm | Erdbebenschreiber | träge | elektrisches | Erderschütterungen | Seismometer | Wie kann man Erdbeben messen?
| bleibt | Stahlkugel | Massen | Tausende | Gestell | Computer |
Wie kann man Erdbeben messen?

Das wichtigste Instrument, mit dem sich aufzeichnen lassen, ist das , auch genannt. Es arbeitet nach dem Prinzip, dass lose aufgehängte bei Bodenerschütterungen nahezu in bleiben.
Ein Seismometer besteht aus einer , die an einem mit dem Erdboden fest verbundenen hängt. Bewegt sich die Erde, so macht das Gestell diese Bewegung mit, während die aufgehängte Kugel im Raum stehen . Bei älteren Seismometern war das untere Ende der Kugel mit einer feinen Nadel verbunden, die auf einer Papierrolle aufsaß. Die Bewegungen der Rolle gegenüber der Kugel wurden als gezeichnete Kurven, genannt, sichtbar. Bei modernen Messgeräten erzeugt die Bewegung zwischen Kugel und Gestell ein Signal. Es wird elektronisch verstärkt und treibt dann einen elektrischen Stift an oder wird im gespeichert. In den besonders von Erdbeben bedrohten Gebieten sind inzwischen solcher Seismometer im Einsatz.